WIKINDX-Ressourcen

KRAIMER, KLAUS (2014): Fallrekonstruktive Soziale Arbeit. Ansätze, Methoden, Optionen: Einführung mit Glossar und Bibliografie. (Fallrekonstruktive Soziale Arbeit - Krisenbewältigung im Lebensverlauf. Hg. von KLAUS KRAIMER). Ibbenbüren: Münstermann. 
Hinzugefügt von admin (2014-11-06 11:55:45)   Zuletzt bearbeitet von admin (2014-11-06 12:02:35)
Ressourcetyp: Buch
Sprachen: Deutsch
Id-Nr. (ISBN etc.): 978-3-943084-28-3
BibTeX-Zitierschlüssel: Kraimer2014a
Link zur Ressource per E-Mail versenden
View all bibliographic details
Kategorien: General
Schlagworte: Fallrekonstruktion, Fallverstehen, Profession, professionalisierte Praxis, Sozialarbeit, Soziale Arbeit
Urheber: Kraimer
Verlag: Münstermann (Ibbenbüren)
Seitenansichten: 2/1706
Seitenansichts-Index: 24%
Popularitäts-Index: 6%
Anhänge   URLs   Verlagsseite
Zusammenfassung
Fallrekonstruktive Soziale Arbeit ist der Autonomie der Lebenspraxis verpflichtet. Ihr Mittel ist die stellvertretende Krisenbewältigung, die auf einem Arbeitsbündnis beruht.

Der aufgezeigte Bezugsrahmen ermöglicht die erfahrungswissenschaftliche Rekonstruktion von Krisen, um Soziale Arbeit als forschende Disziplin zu konzeptualisieren. 

Das Buch soll Studierende und Forschende ermutigen, soziales Handeln kraft eigener empirischer Studien zur Geltung zu bringen – sei es in Qualifikationsarbeiten, in der KlientInnen-, Professions- und Praxisforschung.

Klaus Kraimer, Dr. Privatdozent. Professur für Theorie, Praxis und Empirie der Sozialen Arbeit.
Mitarbeit: Lena Altmeyer (M.A.), Svenja Marks (M.A.), Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.


  
 6.3.4 ©2003-2020 | Gesamtzahl Ressourcen: 732 | Benutzername: -- | Bibliographie: Wikindx Haupt-Bibliographie | Stil: Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik | Datenbankabfragen: 52 | DB execution: 0,10783 secs | Scriptausführungen: 0,18996 secs