WIKINDX-Ressourcen

BECKER-LENZ, ROLAND & SILKE MÜLLER (2009): Die Rekonstruktion von Transformationen ethischer Richtlinien der Sozialen Arbeit in der Schweiz. Sozialer Sinn. Heft 02, S. 317–344. ISSN: 1439-9326 
Hinzugefügt von Manuel Franzmann (2012-09-12 16:44:10)   Zuletzt bearbeitet von Manuel Franzmann (2012-09-12 16:46:24)
Ressourcetyp: Zeitschriften-Artikel
Sprachen: Deutsch
Id-Nr. (ISBN etc.): 1439-9326
BibTeX-Zitierschlüssel: BeckerLenz2009d
Link zur Ressource per E-Mail versenden
View all bibliographic details
Kategorien: General
Schlagworte: Soziale Arbeit
Urheber: Becker-Lenz, Müller
Sammlung: Sozialer Sinn
Seitenansichten: 15/1451
Seitenansichts-Index: 10%
Popularitäts-Index: 2,5%
Anhänge  
Zusammenfassung
Die Frage, welche Funktion und Bedeutung der Berufsethik innerhalb der Sozialen Arbeit zukommt, wird sowohl innerhalb des professionssoziologischen als auch des sozialarbeiterischen Fachdiskurses kontrovers diskutiert. In der Schweiz werden Berufskodizes in relativ kurzen Zeitabständen neu gefasst beziehungsweise verändert. Im Rahmen eines laufenden Forschungsprojektes wird den Fragen nachgegangen, wie berufsethische Maximen entstehen, welche Funktionen sie haben und weshalb sie sich im Zeitverlauf transformieren. Aus diesem Projekt werden einige Analyseergebnisse vorgestellt. Schlagworte: Berufsethik, objektive Hermeneutik, Professionstheorie, Rekonstruktion von Transformationen, Soziale Arbeit, Schweiz.
Hinzugefügt von Manuel Franzmann  Zuletzt bearbeitet von Manuel Franzmann
WIKINDX 6.3.10 | Gesamtzahl Ressourcen: 742 | Benutzername: -- | Bibliographie: Wikindx Haupt-Bibliographie | Stil: Arbeitsgemeinschaft Objektive Hermeneutik | Datenbankabfragen: 48 | DB execution: 0,12878 secs | Scriptausführungen: 0,21761 secs