WIKINDX Resources

LOER, THOMAS (2022): Strukturelle Reziprozität und die Annahme des Anderen. Zeitschrift für Gemeinwirtschaft und Gemeinwohl. Jg. 45, Heft 1, S. 153–182. URL: doi.org/10.5771/2701-4193-2022-1-153. 
Added by: Thomas Loer (6/21/22, 10:28 AM)   Last edited by: Thomas Loer (6/21/22, 10:29 AM)
Resource type: Journal Article
Languages: Deutsch
Peer reviewed
BibTeX citation key: Loer2022
Email resource to friend
View all bibliographic details
Categories: General
Keywords: Bedingungsloses Grundeinkommen, Begrüßung, Demokratie, Demokratisierung der Muße, Gabe, Gabentausch, Gemeinschaft, Gemeinwohl, Gemeinwohlbindung, Lévi-Strauss [Claude], Mauss [Marcel], Oevermann [Ulrich], politische Identität, Politische Vergemeinschaftung, Politisches Handeln, Reziprozität, Vergemeinschaftung
Creators: Loer
Publisher: Nomos (Baden-Baden)
Collection: Zeitschrift für Gemeinwirtschaft und Gemeinwohl
Views: 2/471
Attachments   URLs   doi.org/10.5771/2701-4193-2022-1-153
Abstract
Es wird zunächst deutlich gemacht, dass für die Gattung Mensch strukturelle Reziprozität konstitutiv ist. Sie stiftet Gemeinschaft und bildet Personen heraus. Die Antworten der je spezifischen Kulturen darauf lassen sich danach unterscheiden, ob sie inhaltlich positiv, negativ oder neutral sind. Gemeinschaft wird durch wechselseitig angenommene Personen konstituiert; dies führt zu der Frage, in welcher Form diese wechselseitige Annahme des Anderen in modernen Gesellschaften materiell angemessen und förderlich realisiert werden kann. Die aus dem Geist der Demokratie erwogene Antwort ist das Bedingungslose Grundeinkommen. Das innere Passungsverhältnis von Reziprozität und diesem Vorschlag zur Umgestaltung unseres modernen Sozialstaats wird abschließend beleuchtet.
  
Notes
s.a.: https://www.academia.edu/79052258
  
WIKINDX 6.5.0 | Total resources: 835 | Username: -- | Bibliography: WIKINDX Master Bibliography | Style: AGOH-Format
AG Objektive Hermeneutik e.V.
www.agoh.de